1024 683 Matthias Gfroerer
Kochen mit Freunden in der Gutskueche

Geteilte Freude ist doppelte Freude: Das war das 8. “Kochen mit Freu(n)den” in der Gutsküche

Das große Kochevent mit Freunden in der Gutsküche ist mittlerweile zu einer jährlich wiederkehrenden Tradition geworden. Dabei sind von Jahr zu Jahr neben bekannten auch neue Gesichter in der Gutsküche anzutreffen: Wir setzen hierbei, genau wie bei unseren wöchentlich wechselnden Gerichten, auf vielfältige geschmackliche Kreationen, aber auch auf Altbewährtes.  Am 4. Februar 2018 fiel dann der Startschuss für eine neue Runde, für die achte um genau zu sein, in der Gutsküche. Geladen waren auch in diesem Jahr eine Reihe bekannter Größen aus der Gastro-Szene, die den Abend zu etwas ganz Besonderem werden ließen.

Ein Gastkoch kommt selten allein: Inspiration, Wissenstausch und Hochgenuss unter einem Dach

Die offene Landhausküche unserer Gutsküche ist quasi dafür geschaffen, Events wie das “Kochen mit Freu(n)den” zu veranstalten. So können sich, wie auch an diesem Sonntagabend Anfang Februar, gleich mehrere Gastköche ihren Platz in der großen Küche teilen. Erneut ging es in diesem Jahr vordergründig darum, die Gäste der Gutsküche mit inspirierenden internationalen und lokalen Gerichten zu begeistern. Doch nicht nur das: Neben den spannenden Speisenkreationen, die es an diesem Abend zu verkosten gab, konnten sich die Gäste unter anderem über exklusive Aperitive von Belsazar und einen spannenden Erfahrungsaustausch mit den Spitzenköchen freuen.

Doch was ist eigentlich mit den berühmten Köchen, die den Brei verderben, sobald es zu viele von ihnen in der Küche gibt? Nicht so mit den Spitzenmeistern, die in unserer Gutsküche aufeinander getroffen sind! Die neun Meister der Kochkunst, die von nah und fern angereist waren, um den Gästen an diesem Abend einmalige Gaumenfreuden zu bereiten, haben sich einmal mehr selbst übertroffen.

Mit von der Partie waren unter anderem Thomas Imbusch (100/200 Kitchen), Fabio Haebel (Restaurant Haebel) und Arne Müller (Confis Express) aus Hamburg, Florian Glauert (Restaurant DUKE aus dem Ellington Hotel Berlin), Maria Groß (Restaurant Bachstelze) aus Erfurt – die zweifelsohne weiteste Anreise hatte für diesen Abend Kei Hasegawa (Restaurant Coronation) aus Tokio. Neben den leckeren Kreationen der anwesenden Gastköche konnten sich die Gäste auf edle Tropfen, wie üblich serviert von der Meisterin der Weine Rebecca Gfrörer, hochprozentige Genüsse sowie auf allerhand Käse und andere Leckereien freuen.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere